Aufrufe
vor 2 Jahren

Gut zum Herz | Das eBook

  • Text
  • Unternehmen
  • Zeit
  • Woche
  • Rauchen
  • Geschichte
  • Genau
  • Damals
  • Vielleicht
  • Deutschland
  • Hausarzt
  • Herz
  • Ebook
Ist ein Herzinfarkt nur etwas für alte Leute? Diese Frage vom Titel hätte ich vor 16 Jahren ohne lang zu überlegen mit Ja beantwortet. Doch meistens kommt es anders als man denkt. In diesen eBook steht der Grund, der mein Leben einmal komplett verändert hat. Zum Guten wie auch zum weniger Guten. Ich wünsche Euch viel Spass beim Lesen. Euer Matthias Jung

nug, es sich beim

nug, es sich beim alljährlichen Weihnachtsurlaub in den Tiroler Bergen nochmal so richtig gut gehen zu lassen. Es war die Nacht zum 29. Dezember 2003, als mich ein mir vorher nicht bekannter brennender Schmerz im Bereich des Kinns bis unter die Achsel der linken Körperhälfte wach werden ließ. Am späten Nachmittag des vorherigen Tages entspannten meine Frau und ich noch in der hoteleigenen Sauna und ich führte die Schmerzen auf einen Ausschlag zurück, zumal auch alles stark gerötet war. Der Schmerz in der Nacht wurde immer schlimmer und ich könnte heute nicht mehr sagen, ob es 2 oder 3 Stunden waren, bis die Schmerzen nachließen. Meine Frau vermutete eine Gürtelrose, mit der ich mich vielleicht in der Sauna schon Tage zuvor angesteckt haben könnte. Pünktlich zum Frühstück begann der 29. Dezember 2003 mit einer Zigarette. Zum einen wurde damals noch in Hotels geraucht und zum anderen waren es ja nur noch 3 Tage bis zu den geplanten guten Vorsätzen 2004. An dem Tag stand ein Ausflug nach Innsbruck an. Freunde aus München waren zu Besuch und alle hatten Lust auf Shopping. Die vorherige Nacht steckte mir zwar noch in den Knochen, wobei die brennenden Schmerzen fast verschwun- 12

den waren, lediglich die Rötung war noch zu sehen. Meine Frau schlug vor, in einer Apotheke eine Salbe gegen Gürtelrose zu besorgen. Der Apotheker verkaufte uns die Salbe, empfahl jedoch eine nahe gelegene Klinik, da er die Ihm vorgetragenen Symptome eher seltsam fand. In der Klinik angekommen, reihte ich mich als Notfall in unzählige akute andere Notfälle mit den unterschiedlichsten Knochenbrüchen der Tiroler Skiwelt ein. Tatsächlich wurde ich mit meinen seltsamen Symptomen andauernd nach hinten durchgereicht. Verständlich, wenn gerade wieder ein verunglückter Skirennfahrer mit dem Helikopter eingeflogen wird. Nach 2 Stunden des Wartens, empfahl mir eine Krankenschwester eine niedergelassene Ärztin ganz in der Nähe. Diese Dame war die Erste, die mit den Symptomen was anzufangen wusste. Zusammen mit meiner gesundheitlichen Vorgeschichte des vergangenen Jahres und eines EKG´s kam von der Ärztin die Aussage. Das letzte Nacht war ein Herzinfarkt. SCHOCK. Und nun? Urlaub abbrechen, zurück ins Krankenhaus woher ich kam? Die Ärztin verschrieb mir Nitro Lingual und viel Ruhe. "Das was letzte Nacht war ist geschehen. Selbst wenn Sie jetzt den Urlaub abbrechen, wird wohl vor Neujahr auch da- 13

Erschienen bei eMagazin.digital

Lernen Sie jetzt die Vorteile eines eigenen eMagazins kennen. Jetzt mehr erfahren.

Matthias Jung von Social-Media-Photos.de in 63811 Stockstadt/Main

Telefon 0 171 - 40 77 217 oder an info@ctd-webcom.de

[removed][removed]
© 2022 by emagazin.digital